H. Dittmer

Herbert Dittmer

Herbert Dittmer versah seinen Dienst beim BGS vom 27.01.1955 bis zum 01.12.1963

Wie er zum BGS kam ist eine der Geschichten im Bereich der "Dienstgeschichten".

Eintritt: 27.01.1955 in die 9. Hundertschaft, Stube 55, der damals III. GSG 6 in Glücksstadt/Elbe.

Nach Grundausbildung erfolgte die Spezialisierung im Sanitätsdienst der Krankenabteilung in Glückstadt mit anschließendem Unterführerlehrgang.

Über eine Stationierung in Lübeck-Waldersee erfolgte am 01.07.1956 die Versetzung nach Dannenberg-Neutramm in die dortige Krankenabteilung. Ab 1957 Dienst in der Krankenabteilung in Bodenteich.

Auf eigenen Wunsch erfolgte auch 1957 die Versetzung zur GSA T-Nord, damals noch mit Standort Heidenau!

Bis zum 01.12.1963 Dienst in der Sanitätsabteilung der GSA T-Nord. Nach Umzug 1962 in der damaligen neuen Kaserne in Winsen/Luhe.

Im Rahmen der Berufsförderung und der Überleitung ab 1964 Übernahme zur Landespolizei Bremen.

Befehl für die Wanderpatrouille vom 22.-27.4.1960 (Seite 1)

Befehl für die Wanderpatrouille vom 22.-27.4.1960 (Seite 2)

Befehl für die Wanderpatrouille vom 22.-27.4.1960 (Seite 3)

Befehl für die Wanderpatrouille vom 22.-27.4.1960 (Seite 4)