Eschwege

Nach Rücksprache mit H. Hogelucht erfolgt die Wiedergabe seines Buches über den Standort Eschwege mit freundlicher Genehmigung nunmehr auf "bundesgrenzschutz-onlin.de".

Für mich ist dieses Buch mehr als eine weitere Standortchronik. Bin ich selbst gebürtiger Eschwege und mein Vater hat dort beim BGS von 1954-59 seinen Dienst versehen. Darüber hinaus war mein Großvater W. Hartmann als Bauarbeiter beim Bau der Kasernenanlage in den 30er-Jahren beschäftigt.

Ich habe mich dazu entschlossen, das Buch als Bildertafel zu kopieren. Durch Vergrößerung des jeweiligen Fotos ist der Text noch etwas besser dargestellt.

Einband Deckblatt

Seite 1

Seite 2

Seite 3

Seite 4

Seite 5

Seite 6

Seite 7

Seite 8

Seite 9

Seite 10

Seite 11

Seite 12

Seite 13

Seite 14

Seite 15

Seite 16

Seite 17

Seite 18

Seite 19

Seite 20

Seite 21

Seite 22

Seite 23

Seite 24

Seite 25

Seite 26

Seite 27

Seite 28

Seite 29

Seite 30

Seite 31

Seite 32

Seite 33

Seite 34

Seite 35

Seite 36

Seite 37

Seite 38

Seite 39

Seite 40

Seite 41

Seite 42

Seite 43

Seite 44

Seite 45

Seite 46

Seite 47

Seite 48

Seite 49

Seite 50

Seite 51

Seite 52

Seite 53

Seite 54

Seite 55

Seite 56

Seite 57

Seite 58

Seite 59

Seite 60

Seite 61

Seite 62

Seite 63

Seite 64

Seite 65

Seite 66

Seite 67

Seite 68

Seite 69

Seite 70

Seite 71

Seite 72

Einband Rückseite