Hartmut Bendlin

02.07.1973 Einstellung bei der 5./GSG 6 in Bodenteich

– bis Juni 1975 Grund- und Offizierausbildung in Bodenteich, Goslar Lübeck

– bis 1978 Zugführer bei der 14./GSG 6 in Gifhorn

– bis Mitte 1979 Lehroffizier Einsatz.- und Führungslehre an der Unterführerschule in Lübeck und der Offizierschule in Lübeck

– bis August Fachlehrer Einsatzlehre bei der Ausbildungsabteilung in Walsrode

– von September 1980 bis Mitte 1989 Hundertschaftsführer 14./GSG 6 Gifhorn

– Mitte 1989 bis 1999 Adjutant und später Stabsbereichsleiter Einsatz im Stab der Grenzschutzabteilung Nord 3 Gifhorn bzw. Grenzschutzabteilung West 1 Gifhorn (nach der Reform)

– dann bis zur Auflösung der Gifhorner Abteilung mit kleinen Unterbrechungen als EPHK mit der Führung der Abteilung beauftragt und im November 2000 dann in dieser Funktion „das Licht in der Abteilung Gifhorn ausgemacht“

– November 2000 bis 2008 Führer der Unterstützungseinheit der Bundesgrenzschutzabteilung (später Bundespolizeiabteilung) Uelzen

– nach deren Auflösung Leiter Einsatzunterstützung/Standortservice der BPOLABT Uelzen (Logistikeinheit)

– Ruhestand ab 01.06.2015

Die Bilder stammen aus dem Gifhorner Grenzabschnitt aus der Zeit 1975/1976. Es könnte im Bereich südlich des Mittellandkanals etwa bei Oebisfelde sein. Genau kann das leider nicht mehr gesagt werden!

Zu sehen sind Arbeiten der DDR-Grenztruppen am „Imperialistischen Schutzwall“.